Schnelle Hilfe Wärmeübertrager
Inhaltsverzeichnis

Das Modul Wärmeübertrager berechnet die Wärmeübertragung zwischen zwischen zwei Strömen. Es werden zur Berechnung zwei Methoden verwendet: die Ausgleichstempertur und die Betriebscharakteristik, hier die Modulbeschreibung.

Das Modul wird mit Hilfe eines Formluars eingefügt. In diesem müssen die folgenden Angaben eingetragen werden:

  1. Name für das Modul Wärmeübertrager
  2. symbolsiche Kurzbezeichnung für das Moduls Wärmeübertrager
  3. Art der Stromführung: Es werden Gleichstrom und Gegenstrom untersützt.
  4. Auswahl des Berechnungsfalls: Es kann entwder die Übertragerfläche, die AUstritsttemperatur des heißen Stroms oder der übertragene Wärmestrom als Parmeter vorgeben werden. Die beiden adneren Werte werden vom Modul berechnet.
  5. Position des Moduls Wärmeübertrager: Es wird die Adresse der Zelle in der linken oberen Ecke angeben.
  6. Auswahl der Ströme: Es stehen die Optionen Gasstrom, Luftstrom oder ohne Strom zur Verfügung. Erstere beziehen sich auf die entsprechenden Module von ProzessExcel. Die Option ohne Strom ermöglicht die manuelle Eingabe von Wärmekapazitäten.
  7. Positionen der Eingangsströme: Es werden die Adressen der Zellen der linken oberen Ecken der Eingangströme angegeben.
  8. Positionen der Eingangsströme: Es werden die Adressen der Zellen der linken oberen Ecken der Ausgangströme angegeben. Die Ausgangsströme werden vom Modul an der angebenen Position erzeugt.
  9. Einfügen einer Bilanz: Mit dem Kontrollkästchen wird das Einfügen einer Bilanz aktiviert oder deaktiviert. Es dabei werden die Ein- und Ausgangströme bilanziert. Es werden die Adressen der Zellen der linken oberen Ecken der Bilanzen für Ein- und Ausgang angegeben.
Hilfe_W%C3%83%C2%A4rmeuebertrager.png

Die Schaltfläche "Iteration starten" löst die Berechnung manuell aus, falls der Fehler #WERT! angezeigt wird. Sollte dier fehler anch dem Betätigen der Schaltfläche bestehen bleiben, müssen die angegebenen Werte überprüft werden. Eventuell muss der übertragene Wärmestrom reduzert oder die Ausgangstemperatur des heißen Stroms erhöht werden.

Die Schaltfläche "Temperaturflächenschaubild erzeugen" berechnet den Temperaturverlauf im Wärmeübertrager. Dieser wird in einem Temperaturflächenschaubild auf einem neu erzeugten Arbeitsblatt angezeigt.

Temperaturfl%C3%83%C2%A4chenschaubild.PNG
Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-ShareAlike 3.0 License